NEUERSCHEINUNG:

 

LONDON – BEING IN THE LIBRARY 

The impact of David Adjaye’s architecture, reflected by Daniela Keiser

 

Edited and with photographs by Daniela Keiser. With a conversation with David Adjaye by Philip Ursprung

1st edition, 2021

Text in English

Paperback

280 pages, 152 color illustrations

14 x 19 cm

ISBN 978-3-03860-234-7

CHF 35.00 | EUR 29.00

BUCH WEITEREMPFEHLEN

Verlag: PARK BOOKS2021

 

 

AUSSTELLUNGEN:

 

Circuit Lausanne 19 mars au 09 juillet 2021

du mardi au samedi de 14h à 18h

et sur rendez-vous

Alfatih, Anouk, Lorraine Baylac, Delphine Coindet, Pauline Cordier, Nicolas Geiser, Tobias Kaspar, Daniela Keiser, Viktor Korol, Hélène Iratchet, Claire Van Lubeek, Yves Mettler, Flora Mottini, Guido Nussbaum, Laurence Pittet, Natalie Portman, Viktor Tibay

Nous sommes heureux d’annoncer le lancement à Circuit d’un projet séquentiel intitulé ∞. Une exposition évolutive et transformable à caractère organique, durant laquelle les recherches des artistes invité·e·s se croiseront, cohabiteront par chevauchements, glissements, remplacements, déplacements et retours. Le projet se déploie sur une durée d’accrochage ouverte et modulable quis’étendra au moins jusqu’en juillet, avec, au fil et au gré des échanges et des collaborations, la possibilité d’une prolongation en septembre. Les états successifs du projet seront régulièrement annoncés afin d’informer de l’intervention d’un·e artiste, de la présence d’une nouvelle œuvre, et de suivre ces séquences, ponctuations événementielles et des contenus inattendus. Actuellement présentés à Circuit: Anouk, Lorraine Baylac, Nicolas Geiser, Guido Nussbaum

STAMPA Basel 3.Juni bis 28.August 2021

Kunstmuseum Olten 21.August bis 21.November 2021 (Daniela Keiser und Iwan Baan)

Grafische Sammlung ETH Zürich, 29.März bis 26.Juni 2022

 

 

ART BOOKLETS


Die vorliegende Zeitung erscheint anlässlich des HKB-Laboratoriums 2020/21, welches unter dem Titel «ÜberSetzen» durchgeführt wird. Alle Arbeiten wurden von Studierenden als analoge Collagen entwickelt.

Durch das Übertragen einer Sprache in eine andere wechselt auch der kulturelle Hintergrund. Wort und Bild lesen und verknüpfen wir unweigerlich mit ihrem jeweiligen geografischen, soziologischen und historischen Umfeld sowie mit unserer kulturellen Herkunft. Mit der Technik der analogen Collage wird es möglich, Bild und Wort aus ihrem realen Kontext zu lösen und in einen künstlichen Bildraum zu übertragen. Dieses Vorgehen führt dazu, dass Bild und Text von ihrer Bedeutung befreit werden und gemeinsam neue Aussagen generieren. Die hier veröffentlichten Collagen, in denen die Herkunft der verwendeten Materialien noch mitschwingt, sind eine Folge dieser Art von Übersetzung.

Das Y-Projekt «Akt der Übersetzung» fand unter Mitwirkung folgender Gastreferenten statt: Nevine Fayek (Arabistik, Freie Universität Münster, Münster und Kairo), Husseni El Hefni (Übersetzer und Dolmetscher, Zürich)

Format: 51 x 35 cm, 40 Seiten, Auflage 100, Gestaltung Carla Berger und Jonas Howald, Zürich

radschlagen - fer la rouda - do cartwheels

Daumenkino

Die Künstlerin Daniela Keiser forderte Primarschulkinder aus Zuoz 2016 dazu auf, in den langen, mit roten Teppichen ausgelegten Gängen des Hotels Castell Rad zu schlagen. 

144 Seiten, 9,2 x 15,7 cm, Daumenkino, Kinderbuch (dt./rätoromanisch-puter/engl.), Lektorat und Übersetzungen von Miriam Wiesel, Cynthia Stucki und Guadench Dazzi, Gestaltung Romy Strasser, Herausgegeben von Ruedi Bechtler, Vexer Verlag 2020

ISBN 978-3-907112-24-3

Treffen für Übersetzung

Taschenbuch

Gesprächsrunde im Atelier der Künstlerin mit Husseni El Hefni, Hatice Gülşen Güler, Rashid Jassim, Tim Kammasch, Georg Rutishauser, Susanne Schanda, Catherine Schelbert, Mustafa Yesildeniz und Daniela Keiser

96 Seiten, 17 x 12 cm, Klebebindung, Gestaltung Georg Rutishauser, Zürich, edition fink, Zürich 2018
ISBN 978-3-03746-227-0, CHF 12.00 / EUR 10.00 / USD 12.00

In and Out of Translation 

Taschenbuch (engl.), 1997-2015

Erscheint als Band 8 in der Taschenbuchreihe fink twice

414 Seiten, 47 ganzs. Abb. und 159 Textfaksimile, 20 x 14,5 cm, Klebebindung, Gestaltung Georg Rutishauser, Zürich. fink twice, Zürich 2018
978-3-03746-508-0, CHF 20.00 / EUR 16.00 / USD 20.00

KAIRO

Frühstücksgasse, Nachtkaffee, Cinéma Odeon

Bildband

In drei Serien gegliedert, fügt sich die umfangreiche Sammlung der im Winter 2008/09 in Kairo entstandenen Fotografien von Daniela Keiser in diesem Bildband zusammen. Vom Innern eines Gebäudes an der Champollion Road aus beobachtet, entfaltet sich in 296 Fotografien ein Bild des angrenzenden Areals. Immer wieder erscheinen dieselben Gebäude, Dächer und Bäume, im Mittagslicht, bei Sonnenuntergang oder nachts im Widerschein elektrischer Beleuchtung. Eine Wiederholung, die unsere Wahrnehmung schärft. Leichte Verschiebungen von Perspektive, Tageszeit und Wetter lenken den Blick auf immer wieder neue Details. 

Den Bildband begleitet eine Sammlung von Gesprächen, in denen – ausgehend vom Betrachten der Fotografien – der ägyptische Alltag im Zentrum steht. Die akustischen Aufzeichnungen dieser Beobachtungen, Schilderungen und Erzählungen eröffnen zusätzliche Einblicke in dieses Stadtviertel. Sie sind als Audiosequenzen online zugänglich und können nebst weiterführenden Informationen über die Projektwebsite abgerufen werden. www.editionfink.ch/kairo

Herausgegeben von Georg Rutishauser

Gespräche von Romana Costa und Daniela Keiser mit Mohamed Abdel Aziz, Nevine Fayek, Husseni El Hefni, Thomas Seelig, Susanne Schanda, Laila Samy, Laila Soliman, Astrid Frefel, Mustafa Rizk und Mahmoud Hanafy 

256/224/112 Seiten, 296 Abb. in Farbe, 28,5 x 19 cm, Fadenheftung, 3 Broschuren ohne Umschlag, Schuber mit Schutzumschlag

edition fink, Zürich 2016

ISBN 978-3-03746-199-0

CHF 78.00 / EUR 65.00 / USD 75.00